Ich bin mir selbst abhanden gekommen

Ich habe Blumen bekommen.

Einen Strauß Rosen.

Fast hätte ich dem Boten die Tür vor der Nase zugeschlagen.

Man weiß ja: Vorweihnachtszeit. Erpressung bei DHL, Drückerbanden, Hausierer, Kleinkriminelle.

Der Bote ruft mir durch die nun verschlossene Tür zu: „wenn dieses ihr Name ist, dann sind jene Rosen für sie. Fleurop.“

Misstrauisch öffne ich. „Nennen sie mir den Absender.“

Den weiß er nicht, aber nun bin doch neugierig geworden.

Du?

Ich habe Blumen bekommen.

Einen Strauß dunkelroter und gelber Rosen.

Karla kaut Kekse und freut sich.

Cooler Strauß Mama, richtig cool.

Ich habe Blumen bekommen. Und ich erinnere mich an all die Ideale und Träume.

Ich bin mir selbst abhanden gekommen.

Der Strauß, das muss man erwähnen, ist ein Dankeschön.

 

 

 

 

4 thoughts on “Ich bin mir selbst abhanden gekommen

    1. Hier stehen die interessantestens Leute zur Vorweihnachtszeit an der Tür. Es wird ständig eingebrochen, außerdem explodieren seit neuestem die DHL Pakete:) Und ehrlich, normalerweise bekomme ich Rosen nur von Aldi oder der Tankstelle:)

      1. Das mit den Paketen wird jetzt wieder mal maßlos übertrieben, aber du willst ja wenigsten Rosen haben, meine Frau hält das alles für überflüßiges Gemüse 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s