Proust lesen Tag 14- In Swanns Welt S.260-280

Kiel/Cafe Resonanz/später Vorort/Stromausfall

Der Salon der Madame Verdurin, eine Halbweltdame? Man verachtet die Salons der adligen oder überhaupt der Konkurrenz. Madame Verdurin ist Despotin, beordert ihr Gäste mal hier oder dorthin, ihre Meinung ist die einzige die zählt, die  Gäste haben sich anzupassen. Doktor Cottard: Um sich seinen Status im Hause Verdurin nicht zu verscherzen passt er sich schlangenförmig jeder Tendenz an. Seine Unfähikeit zur eigenen Meinungsbildung kompensiert mit geduldigen abwarten und allgemeinplätzen. Er versucht stets das zu sagen oder zu tun, was von ihm erwartet wird.  Madame Verdurin bittet ihn bei einem Theaterbesuch, doch etwas zur Berma zu sagen. Das geht schief, fortan bekommt er weniger Wertvolles als wertvoll verkauft. Proust erweist sich hier wirklich als komisch und satirisch. Eine sehr feine psychologische Wahrnehmung.

Swann der sich am Reichtum und Leben zu langweilen scheint, betritt mit der Welt Verdurins neues Gelände, der Zeitsprung wird mir erst jetzt klar. Denn als Marcel am Anfang erzählt, ist Swann ja bereits unter seinem Stand verheiratet. Hier wird man nun erfahren wie es dazu kam.

Schwüler und heißer Junitag, der mit einem hitzigem Streit mit dem ältesten Pubertier begann. Fast wäre ich zu spät zum Brunch gekommen, der wirklich lecker war. Syrisches Frühstück und arabischer Mokka, Andrea reiste mit dem Frühstück in den Iran.

dav
dav
dav
dav

Andrea habe ich vor einem Jahr zum letzten Mal gesehen.  Sie ist mehrfache pubertätsüberlebende Mutter und gibt hilfreiche Tipps. Sie fängt noch einmal ganz von vorn an, auch das ist spannend und bewundernswert. Ich freue mich sehr, dass sie in diese Gegend ziehen wird.

Mit dem Fahrrad später wieder quer durch die Stadt, man könnte auf Gewitter hoffen, aber es regnet nicht. Die Pflanzen beginnen zu verdorren. Nur das Jakobskreuzkraut nicht, das muss ich mit roher Gewalt entfernen. Es blüht nur noch der Klatschmohn.

Stromausfall im Vorort, man realisiert erst dann, wie abhängig man ist. Eine Waldjugendgruppe sammelt Spenden.

Der Tag endet mit Streitschlichtung und dem Film: „Eine Liebe von Swann“.

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s