Proust lesen Tag 21-In Swanns Welt-S.380-400

Hamburg -Mitte

Die Verdurins beginnen Swann auszuschließen. Sie versuchen Odette von ihm abzulösen. Swann versinkt in Sehnsucht und Wahn und ja er wird zum Stalker.

Er verirrt sich, vielleicht aus Langeweile. Oder Odette hat die Seiten in ihrem Wesen entwickelt die ihm fehlen, Natürlichkeit, Naivität, das Staunen. Ich wünsche Swann Genesung.

„Ich bin heute früh aufgewacht, weil ich mein Aufladekabel vermisst habe.“ (Karla)

Verwunderung darüber, dass der Gatte heute nicht arbeiten muss. Irgendwann realisiere ich, es ist nicht Sonntag sondern Samstag. Große Freude.

Im Blumenladen werden wir gut beraten. Wir kaufen Lilien.

Brütend heißer Tag. In Hamburg steht die Luft. Übergewicht im Sommer ist schrecklich. Veganer demonstrieren mit neutralen Masken gegen Massentierhaltung, ein Kartentauschevent auf der Mönckebergstrasse.

Und heute abend sehe ich mir „Unterwerfung“ an.

Danach noch lange mit dem Gatten sehr kontrovers diskutiert.

Ich will Regen!!!!!!!!!!!!

11 Antworten auf „Proust lesen Tag 21-In Swanns Welt-S.380-400

  1. Solche Filme gehen bei mir gar nicht! Machen mir Angst. Meine Naivitäten laufen nervöse Runden, Herzklopfen und Grübeleien nähmen überhand, also nicht. Wie war der Film für dich?
    Gruß von Sonja

    1. Ich fand den Film sehr gelungen, siehe Kommentar für Karin. Ich mochte das buch nicht besonders, obwohl ich den Plot spannend fand, aber der Film ist richtig gut!

  2. Davon gibt’s hier massenhaft, aber auch danach bleibt es tropisch schwülwarm, fühle mich im Ländle wie im brasilianischen Regenwald…
    Ich mag deine Proustreihe!
    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

  3. Liebe Xenia,
    der Film war für mich eine große Enttäuschung, da ich die Soloperformance hier im Schauspiel von Selge gesehen haben, die textlich viel diffiziler war, der Film war für mich abstoßénd, weil fast nur auf das Thema Sex fixiert.
    Deine Proustreihe habe ich jetzt erst entdeckt….da werde ich noch ausgiebig stöbern, Du warst nicht in meinem Blogroll…so was!!!
    Lieber Gruss vom schwülwarmen Dach, Karin

    1. Liebe Karin, Selge ist großartig! Ich fand den Film sehr gelungen. Er hat mir besser gefallen als das Buch. Das ist selten. Ich war beim lesen des Buches von den Sexstellen abgenervt, ich war also drauf gefasst das es im Film auch Thema wird. Alles in allem, ein sehr sehenswerter Film. Aber um die Soloperformance beneide ich dich. Schön, dass du wieder hier mitliest. LG Xeniana

    1. Lieber Arno,
      das Dach hat bis vorgestern auch nur gedürstet und dann fing er an, der wunderbare Landregen, ausgiebig, nicht zerstörerisch, nur von ein paar Blitzen begleitet…..zumindest über Hanau, Drumherum sah es kritischer aus. Ich drücke Dir die Daumen, dass es so auch bei Euch wird.
      Lieber Gruss, Karin

  4. „Ich bin heute früh aufgewacht, weil ich mein Aufladekabel vermisst habe!“

    Typischer Traum, in der einen oder anderen Variante haben wir ihn alle. Irgendwie hat man Angst, nicht richt tief drin im Leben zu sein.
    Schönen Sonntag, regnen wird es wohl nicht bei uns.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s