Proust lesen Tag 38-Im Schatten junger Mädchenblüte-Zu Gast bei Swanns

Odette Swann, die mittlerweile ihren eigenen Salon hat, sagt nicht mehr „Weihnachten“, sondern „Christmas.“ Marcels Vater empfindet diesen Sprachgebrauch als unglaublich lächerlich.

Marcel hört zum ersten Mal „Das kleine Thema“ von Vinteuil. Es berührt ihn zunächst kaum, es entspinnt sich hier eine Abhandlung über das Verstehen von Kunstwerken durch Wiederholung.

Eine bange Frage taucht in mir auf.

Auch Rassismus in der Sprache ist bereits Thema, ein Singhalese ist wütend „Negerlein“ genannt zu werden und betitelt die Verursacherin als Kamel. “

Kiel

Grauer Himmel, keine Wolkenformationen sind zu erkennen. Es ist etwas wärmer. Auf dem Weg liegt ein Stück Tierfell, das wie verdaut und wiederausgespuckt aussieht. Gibt es ein Tier, dass seine Beute im ganzen hinunterschluckt und die die unverdaulichen Reste unbeschädigt der Umwelt wiedergibt. Es hat etwas von Rotkäppchen.

Auf unserem Flachdach ist ein Wespennest. Wir sind etwas ratlos.

Heute sah ich mir im Kindergarten mit einem Kind ein Naturbestimmungsbuch an. „Da schau schau mal“, sagte es zu mir „ein Schilfrohrsänger“.

Leichter Wind, ich frage mich ob die Schwalben beim Nachbarn nicht Mauersegler sind.

Erdogan hat den Wahlsieg davongetragen.

Harley Davidson verlagert einen Teil ihrer Produktion in den USA, auf Grund hoher Vergeltungszölle an Standorte ins Ausland.

 

2 Antworten auf „Proust lesen Tag 38-Im Schatten junger Mädchenblüte-Zu Gast bei Swanns

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s