Proust lesen Tag 39-Im Schatten junger Mädchenblüte-zu Gast bei Swanns (immer noch)

Im Prinzip geht es um Vorstellungen und Hoffnungen und deren Veränderung, wenn sie Erfüllung erfahren. Swann träumte damals, mit Odette in einem Haus zu wohnen. Der Traum erfüllte sich, als er bereits nicht mehr liebte. Marcel träumte davon Zugang zu den Swanns zu bekommen und trifft sogar bei ihnen: Sein Idol: Bergotte, den Schriftsteller. Auch hier klaffen Vorstellung und Realität auseinander. Bergotte ist nicht der weißhaarige, schöne alte Herr, für den Marcel ihn hielt. Um ehrlich zu sein, ziemlich ermüdend.

Kiel

Ein Telefonat am Vorabend, dass vor Negativität nur so strotzte, liess mich am heutigen Morgen schlecht gelaunt aufwachen.

Die Teenies brachen zur Arbeit auf, Julius zum Tischler, Karla zum Tierarzt, nur Anna fuhr  zur Schule.

Es ist schwülwarm, fast acht Grad wärmer als gestern. Im Buchladen mir das Buch über die Meisen geholt und Lincoln in Bardo liegengelassen. Erst später lese ich Rezensionen und bereue. Das klingt sehr vielversprechend.

Der Kuckuck ruft, die Krähe krächzt und die Amsel imitiert den Ruf den ich ihr vom Handy vorspiele. 

Julius kam von einem Konzert zurück. Die Sommerferien rücken näher.

Eine Antwort auf „Proust lesen Tag 39-Im Schatten junger Mädchenblüte-zu Gast bei Swanns (immer noch)

  1. Muss man vor Negativität strotzende Telefonate führen? Sich bieten lassen? War wohl so. Schade. Kenn ich aber auch, leider. Manchmal reicht ein Traum, leider.
    Doch es gibt auch Träume, in denen man fliegt, vorwärts oder rückwärts, egal.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s