Proust lesen Tag 57-Im Schatten junger Mädchenblüte-Erster Aufenthalt in Balbec-Abendessen bei Bloch

 

Balbec ist ein Ort in dem sich die  verschiedenen Gesellschaftsschichten mischen, beispielsweise begegnen, wie die jüdische Kolonie und (Klein?)bürgertum, Adel und Großbürgertum in diesem Fall.

Saint Loup und Marcel sind zum Abendessen bei den Blochs eingeladen.

Die Blochs sind offensive Snobs und sie sind Juden. Das Jüdische findet immer wieder Erwähnung, hier in der Form das Blochs selbst den jiddischen Dialekt peinlich finden, in dieser Situation.  Die Blochs kennen die Leute ohne mit ihnen bekannt zu sein, das ist urkomisch.

Bloch Junior ist alles was Marcel nicht ist, unverschämt, laut, draufgängerisch, vulgär, ungenau, inkompetent, prahlerisch. Aber auch literarisch gebildet.  Zum anderen zeigt er offen, was Marcel verbirgt, das Streben seine eigene Kaste zu verlassen, Aufzusteigen.

Blochs Großonkel , Nissim Bernard, hat das was in Vater und Sohn Bloch angelegt ist, im vollem Umfang zur Verfügung. Er ist eine Art Münchhausen, eine Karikatur. Allein wegen dieser Persönlichkeitsbeschreibungen lohnt es sich die „Recherche“ zu lesen.

Allerdings wäre es weniger irritierend, wenn man auch hier nicht das Gefühl hätte, das die Personen jüdischen Glaubens, wieder einmal nicht besonders gut wegkommen.

Man begegnet sich, so schreibt es Proust, aber sieht die Welt von der jeweiligen Stufe auf der man sich befindet oder man gibt vor bereits auf einer viel höheren Stufe zu stehen.


Ich frage mich, ob ich mir nicht ein Werk zumute, das ich zu bewältigen nicht in der Lage bin. Ich weiß, dass mein Verstehen rudimentär ist und das sich Schätze heben ließen, wenn man das Rüstzeug dazu hätte.

Vermutlich warte ich deshalb die ganze Zeit auf Albertine, von der ich nicht sehr viel mehr weiß, als das sie in Sportkleidung durch Balbec zieht, übere ältere Herren herüberspringt. Es war die Szene, in der mir beim Proustseminar etwas wie Schuppen von den Augen fiel.

Nie wäre ich darauf gekommen, das Albertine einen neuen Menschentyp ankündigt, eine neue Zeit.

Falls jemand also Kenntnis hat-von einem Seminar, einem Lesekreise, Begleitlektüre….

Und danke Gerda! Dein Kommentar gestern war sehr hilfreich.

Kiel Vorort

Ich hab die Katzen erwischt

dav
dav
dav
dav

, als sie sich allein wähnten verließen sie ihr Zimmer. Die Eingewöhnung schreitet voran.

Ein sehr ruhiger Tag, an dem nicht sehr viel mehr passierte als lesen und putzen.

Morgen gehen Luise, Karla und ich ins Musical „König der Löwen“. Luise hatte mich vor 15 Jahren eingeladen, aber jedesmal war kein Geld da. Nun ist es soweit.

Nach Mary Poppins ist dies mein zweites Musical, welches ich hören und sehen werde. Sonst bin ich ja eher in der Oper zu finden. Es gibt auch hier den Standesdünkel, der meint alles was Klassik ist wäre dem Unterhaltungsbereich überlegen. Ich halte das für Quatsch.

So und jetzt sehe ich mir den Film 1984 an. Euch einen schönen Abend.

 

 

 

4 Antworten auf „Proust lesen Tag 57-Im Schatten junger Mädchenblüte-Erster Aufenthalt in Balbec-Abendessen bei Bloch

  1. Da du meinen vorgestrigen Kommentar hilfreich fandest und nach Unterstützung suchst, hier noch mal mein Tipp: Allain de Botton, Wie Proust Ihr Leben verändern kann. es ist ein köstliches, humorvolles, leicht zu lesendes Buch, das tief in die Gedankenwelt von Proust hineinführt und tatsächlich das Verstehen erleichtert. Zwar ist es nicht unbedingt nötig, den Autor zu kennen, um ein Buch zu verstehen, aber es erleichtert doch ungemein, zB zu wissen, dass sich Proust gegen den damals nicht ungefährlichen Vorwurf der Homosexualität verwahrte, aber auch, dass seine überzärtliche und kontrollierende Mutter, von der er extrem abhing, aus einer aufgeklärten jüdischen Bankiersfamilie stammte, während sein Vater ein hoch angesehener tatkräftiger französischer Arzt war (Ehrenlegion), dessen Standardwerk über Neurasthenie wohl die häuslichen Verhältnisse spiegelte.
    Wie auch immer: Bevor du aufgibst, schau doch mal in das Buch von de Botton.

    1. Danke Gerda, ich werde da auf jeden Fall noch einmal darin lesen. Nein, ich werde nicht aufgeben, habe nur Angst das Eigentliche zu verfehlen, das sich in den Winkeln des Romanes zu verbergen scheint. Danke für den Tipp. LG Xeniana

  2. Eine sehr gute Zusammenfassung von Prousts Werk bietet „Mit Proust auf der Suche nach dem verlorenen Sinn“ von J.S. Tomas, erschienen im tredition Verlag. Dieses Buch lässt sich sehr gut lesen und gibt einen Überblick über die Zusammenhänge des Werkes. Meiner Meinung bringt es auf den Punkt, was Proust dem Leser mitteilen möchte. Darüber hinaus erfährt man viel einiges Existenzphilosophie.und über Lebenskunst.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s