Proust lesen Tag 79-Guermantes-Telefonfräulein und Rückkehr nach Guermantes, Abreise aus Doncieres-Tagebuchbloggen

Heute ist Tagebuchbloggen bei Frau Brüllen.

Kiel

Mit Karla in der Hitze mit dem Fahrrad zum Pferd gefahren, sie hat den Fütterungsdienst für ein paar Tage übernommen. Ich fluche, weil ich bei der Hitze aufs Fahrrad muss.Sie flucht, weil ich ihr zu langsam bin. „Mach schon Mama.“ Ich bin dezent genervt. Aber es ist schön ihr zuzusehen, jeder griff beim Putzen sitzt, sie mischt das Futter , vertreibt die Fliegen. Ich darf nicht helfen. Nie würde es ihr in den Sinn kommen, eine Pflicht zu vernachlässigen, die sie mit Liebe und Genauigkeit versieht. Sie ist zwölf, die ppreussische Disziplin hat sie vom Gatten Später an den Strand, Besuch auf dem Campingplatz Grönwohld. Die kleinen Kaninchen springen in Massen über den Rasen. Die Hunde sind aufgeregt, wollen sich ihr Abendbrot erjagen. Jemand verkauft selbstgehäkelte Holstein-Kiel Mützen.

Einen Cafe mit Jula im Strandkorb. Sie ist zurück aus dem Urlaub. Sie fuhr mit den Kindern allein quer durch Deutschland, die Kinder sahen zum ersten Mal die Berge. Ein Telefonat mit Maria, die seit langer Zeit in Leipzig lebt, über Tango, Theater, Musik und künstlerische Freiheit. Dann fragt sie: „Wollen wir uns sehen?“ Ich druckse herum, sage dann: „ja gern“…und „hoffe du erkennst mich noch“ ..“zugenommen“, „ziemlich. “

„Hältst du das für erwähnenswert?“, fragt sie.

Auch meine Mutter rief an, erzählte von der Gartenarbeit bei 35 Grad, Funkamateurgeschichten, ersten Internetstunden und letzten Ruhestätten.

„Wenn es mich einmal nicht mehr geben sollte, dann streu meine Asche ins Meer.“

Abends den Tatort geschaut, ich fand diesen hervorragend.

rpt
rpt
rpt
rpt

img_20180804_191120.jpg

Proust:

Telefonfräulein: „wachsame Jungfrauen, deren Stimme wir täglich hören, ohne je ihr Gesicht zu kennen, und die unsere Schutzengel in jenem schwindelerregenden Dunkel sind, über dessen Pforten sie eifersüchtig wachen.“

Das Telefon eine neue Errungenschaft mit Stolperfallen. Da beginnt das Stück Holz( Telefonhörer) zu reden, es schwatzt vor sich hin ohne einen Empfänger zu haben. Oder aber: Marcel wird ans Telefon geholt, er erwartet seine Großmutter und erschrickt vor der fremden Stimme mit dem fremden Akzent, eine Verwechslung.

Diese Neuerung macht Angst, Stimme ohne Gesicht, Mimik und Gestik, mit Telefondanaiden die dazwischen reden.

Rückkehr nach Guermantes: nachdem die Großmutter ihrem Wunsch Ausdruck verliehen hat, er möge doch noch weiter in Doncieres bleiben, sie hätte den Eindruck es ginge ihm dort gut, beschließt Marcel seine Abreise.

Bitte habt Geduld, im Moment brauche ich immer etwas Zeit um Kommentare zu beantworten, aber sie sind das was mir wirklich am wichtigsten bei diesem Proustprojekt ist! Vielen Dank.

8 Antworten auf „Proust lesen Tag 79-Guermantes-Telefonfräulein und Rückkehr nach Guermantes, Abreise aus Doncieres-Tagebuchbloggen

  1. Mit Proust habe ich zum ersten Mal begriffen, was das für eine ‚revolutionäre Idee‘ für die Zeitgenossen gewesen sein muss, eine (vertraute) Stimme zu hören, ohne das sie im Raum anwesend war. Thema kommt nochmals – dann aber mit Tränen.

  2. Mein Beitrag ist weniger niveauvoll… Bei Telefonhörer musste ich nämlich spontan an Catweazle denken :Magischer Zauberknochen, sprich zu mir 🙂 Ach, diese Serie habe ich geliebt. Und was den Rest angeht :Man erschrickt doch immer noch, wenn nicht die erwartete Stimme am anderen Ende ist, umso mehr bei den Handys.

    1. Kenn ich gar nicht…Ja das stimmt, man erschrickt immer noch. Mittlerweile ist ja das Telefonklingeln schon fast wieder abgelöst von dem Läuten der Messenger Dienste. Dann muss man hoffen, dass man man mit den Emojis den richtigen Ton trifft oder Sprachnachrichten senden.

  3. Huhu, danke furs Mitmachen! Ich habe Deinen Link mal auf diesen Beitrag geändert, da war nämlich der vom 6. verlinkt 🙂
    LG
    K

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s