Proust lesen Tag 117-Sodom und Gomorra-Balbec

Kiel

Viel Fachliteratur gewälzt, später mit einer ehemaligen Kollegin telefoniert. Wir hatten zusammen die Zusatzausbildung gemacht, so bummelig vor fünfundzwanzig Jahren.

Ich schildere ihr ein fachliches Problem, für das sie wertvolle Tipps hat. Ich hätte mir einen Teil des Lesens sparen können.

Man ist Adler oder Frosch, sagt Vera F. Birkenbiehl. Ihren Vortrag höre ich, während ich Wäsche lege.

Proust: Es ist Ostern und Marcel reist wieder in Balbec an. Er kommt nun zu einem Ort, an dem die Gewohnheiten bereits gebildet sind. Im Gegensatz zum letzten Jahr ist es  eine Art nach Hause kommen. Der Chef des Hauses empfängt ihn ehrerbiertig und gibt ihm das Zimmer seiner Wahl.

2 Antworten auf „Proust lesen Tag 117-Sodom und Gomorra-Balbec

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s