Proust lesen Tag 126-Sodom und Gomorra-zurück bei den Verdurins

Kiel: Noch einmal wird es warm. Mit den Hunden bin ich drei Stunden unterwegs, laufe über Eicheln, bunt verfärbte Ahornblätter und Waldwege. Ein Specht holt sich sein Mittagessen aus dem Stamm eines Baumes.

An meinem Ziel angelangt, betrete ich den den Buchladen, hole mir Tara Westover heraus und trete den Rückweg an. Ein Spätsommertag an dem eine Spinne sich in ihrem eigenen Netz verfängt und die Kleingartenkolonien.

Proust:

Um Albertine zu zerstreuen, ihre Freundinnen sind abgereist, nimmt er sie mit nach Doncieres. Er will Saint Loup besuchen, weiterhin fragt er bei Madame Verdurin an, ob er am darauffolgenden Mittwoch zu ihr kommen könne. Somit sind Albertine und er geladende Gäste der Mittwoche schlechthin.

Marcel und Albertine  steigen in den Zug, der liebevoll als langsame Blindschleiche bezeichnet wird ein, um nach La Raspeliere zum Diner der Verdurins zu fahren, nicht ohne einen Zwischenstop bei Saint Loup zu machen.

Er sucht ein Abteil in dem er mit Albertine allein sein kann, findet aber keines. Statt dessen gehen sie in ein Abteil, in dem bereits eine Dame mit einem großen, häßlichen, alten Gesicht sitzt, eher männlich geprägt. Sie ist gewöhnlich und prätentiös zugleich. Marcel sortiert sie in eine „Dame von hohen Rang“ in gewöhnlich Verhältnissen, wahrscheinlich als eine Puffmutter ein. Verwunderlich findet er , dass solche Damen  die „Revue des Deux Mondes“ lesen.

In Doncieres flirtet Albertine mit Saint Loup. Marcel ist ungnädig.

Sain Loup bringt sie nach dem Besuch zum Bahnhof, Marcel und Albertine haben noch eine Stunde Zeit bevor es mit der Bahn weitergeht. Sie treffen auf Charlus. Der Baron ist deutlich gealtert und gibt unter seiner weißen Schminke keine gute Figur mehr ab. Charlus bittet ihn einen jungen Soldaten herbeizurufen. Es ist Morel. Erst später begreift Marcel welcher Natur die Begegnung sein soll.

Nachgelesen: Die Bahn ist das Symbol der Verbindung von Erzählsträngen, hier trifft Charlus Morel , entdeckt Marcel Albertine in Gomorrha und die Hauptorte Balbec und La Raspelliere werden verbunden.

 

3 Antworten auf „Proust lesen Tag 126-Sodom und Gomorra-zurück bei den Verdurins

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s