Gesamtdeutsches-Gewitterschwimmerin

„Was wäre“, frage ich den Gatten zu mitternächtlicher Stunde, wenn ein Teil der ostdeutschen Seele geprägt ist durch die Abwesenheit der Eltern. Also Wut durch Mangel oder so.“ Vorher hatte ich „Mit der Faust in die Welt schlagen“, gelesen.

Interessante These“, erwidert der Gatte. “

Weißt du es ist seit geraumer Zeit selten, dass mich ein Buch packt, aber die Gewitterschwimmerin verschlägt mir den Atem. Es trifft meine Erfahrungswelt, es berührt mich, weckt Erinnerungen.  Allerdings nur auf den ersten Seiten. Später kommt eine Abgrundtiefe hinzu, deren Auslotung mir zum Glück unbekannt ist

Tag der Einheit, ein Anlass um an damals zu denken. Die Fahnenapelle, die leeren Sprachhülsen, die stete Kampfbereitschaft gegen den Klassenfeind der uns manchmal Gummibärchen und Caloderma Creme schickte. Alle Jubeljahre die rauchende Großmutter, trinkfest und mit pälzischem Dialekt.